Rechtsanwältin
Ines-Maria Pfeiffer
An der Worth 24
30966 Hemmingen OT Arnum
Tel. 05101 5852-18
Fax 05101 5852-17
ra-kanzlei-pfeiffer@htp-tel.de

Impressum

Angaben zum Diensteanbieter:
Rechtsanwältin
Ines-Maria Pfeiffer

An der Worth 24
30966 Hemmingen OT Arnum

Tel. 05101 5852-18
Fax 05101 5852-17

eMail: ra-kanzlei-pfeiffer@htp-tel.de

Für den Inhalt verantwoitlich:
Ines-Maria Pfeiffer

Fotos:
Henning Scheffen
(Hintergrundbild: Shutterstock)
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Rechtsanwaltskammer Celle
Bahnhofstraße 5
29221 Celle
www.rakcelle.de

Gesetzlich Berufsbezeichnung:
Die Rechtsanwältin Ines-Maria Pfeiffer ist vom OLG Celle nach erfolgreicher Absolvierung beider juristischer Staatsexamina zur Anwaltschaft zugelassen worden.

Berufsrechtliche Regelungen:
Bundesrechtsanwaltsordnung - BRAO -
Berufsordnung für Rechtsanwälte - BORA -
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG -
Fachanwaltsordnung - FAO -
Berufsregeln der Rechtsanwälte der EG - CCBE -
abrufbar unter: http://www.brak.de/seiten/06.php


Vermögenschadenshaftpflichtversicherung:
Rechtsanwältin Pfeiffer ist versichert bei der Generali Versicherung AG, Adenauerring 7 - 9, 81737 München, vertreten durch die AFB GmbH, Kaiserstr. 13, 40221 Düsseldorf. Geltungsbereich: Europaweit für Kanzleien und Büros, die in der Bundesrepublik Deutschland eingerichtet sind oder unterhalten werden.


Nutzungshinweise:
Es wird darauf hingewiesen, dass die Informationen auf den Seiten dieser Website nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden sind. Es handelt sich lediglich um allgemeine Informationen, welche eine Rechtsberatung nicht ersetzen können. Insbesondere jeder Einzelfall hat seine Besonderheiten und muss erforderlichenfalls durch einen Rechtsanwalt geprüft und bewertet werden.

Weder durch die Bereitstellung von Informationen auf den Seiten dieser Website noch durch den Download von Dateien oder sonstiger Nutzungsweisen wird ein Mandatsverhältnis begründet oder wird aus Rat oder Auskunft gehaftet. Dies gilt ebenfalls für die Übersendung von eMails. Ein Mandatsverhältnis kommt erst durch die ausdrückliche Bestätigung von Seiten der Kanzlei zustande.